Glatte Haut dank HyaluronsÀure

Glatte Haut dank HyaluronsÀure? Das steckt hinter dem Wundermittel

Glatte Haut ist der Traum von fast jeder Frau. Mit HyaluronsÀure soll dies ohne Operation erfolgen. Ist dies wirklich möglich? In den letzten Jahren hat sich die Zahl, der nicht operativen Faltenbehandlungen verdoppelt.

Was genau ist HyaluronsÀure?

Bei HyaluronsĂ€ure handelt es sich um ein natĂŒrliches Produkt, das im menschlichen Körper zu finden ist. Es handelt sich um ein Kohlehydrat, das auch als Mucopolysaccharid bezeichnet wird. Mehr als 50 % davon stecken in der Haut oder besser gesagt in den ZellzwischenrĂ€umen. Die Bindegewebszellen produzieren den gelartigen Feuchtigkeitsmagnet, der von vielen als eine Art Wundermittel angesehen wird. HyaluronsĂ€ure polstert nicht nur die Haut auf, sondern

  • stĂŒtzt die elastinen und kollagenen Fasern
  • kann freie Radikale abfangen

Die MolekĂŒle der körpereigenen HyaluronsĂ€ure können bis zum 6.000-fachen ihres eigenen Volumens an Feuchtigkeit aufnehmen. Leider ist dieser Effekt nicht von Dauer, denn zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr leeren sich die körpereigenen Depots StĂŒck fĂŒr StĂŒck. Da die hauteigene Produktion nicht mehr ausreicht, verliert die Haut an Spannkraft. Etwa ab dem 40. Lebensjahr speichert die Haut grundsĂ€tzlich weniger Feuchtigkeit, sodass tiefere Falten sichtbar werden. Jetzt ist es an der Zeit der Natur nachzuhelfen.

Studien beweisen, dass HyaluronsÀure die Fibroblasten in den unteren Hautschichten aktiviert und so die Zellen anregt neues Kollagen zu bilden.

HyaluronsÀure aus dem Labor

Schon sehr frĂŒh kamen Forscher auf die Idee HyaluronsĂ€ure kĂŒnstlich im Labor herzustellen. Es begann alles mit HahnenkĂ€mmen. Damit es nicht zu allergischen Reaktionen auf die tierischen Proteine kommt, wurde das Herstellungsverfahren geĂ€ndert. Heute nutzt man biotechnologische Mikroorganismen aus Weizen, um HyaluronsĂ€ure kĂŒnstlich herzustellen.

Vor mehr als 40 Jahren brachte ein Kosmetikunternehmen Hyaluron als Serum auf den Markt. Damit sollte man eine taufrische Haut bekommen. Jedoch hielt der Effekt nicht lange an, denn die großen MolekĂŒle konnten nicht in die Haut eindringen.

Lies jetzt im Magazin:  Warum es nie zu spĂ€t ist mit dem Sport anzufangen

Heute stellt man die begehrte HyaluronsÀure in deutlich kleineren Fragmenten her. Der bioaktive Feuchtigkeitsspender soll so leichter von der Haut aufgenommen werden und in den unteren Hautschichten die HyaluronsÀure-Produktion ankurbeln. Die begehrte HyaluronsÀure findet man nicht nur in den teuren Anti-Age Cremes von namhaften Herstellern, sondern auch in

  • Gel fĂŒr die Augen
  • Reinigungsprodukten
  • Handcremes
  • Bodylotions
  • Masken
  • Seren
  • Lippenstiften
  • Make-up

Wie wirkt die HyaluronsÀure in Kosmetikprodukten?

Die Kosmetik-Industrie hat schnell reagiert und Hyaluron als Wundermittel bei Falten und feuchtigkeitsarmer Haut angepriesen. Durch die Verbindung mit Wasser wird aus der HyaluronsĂ€ure ein elastisches Gel, das auf der Haut einen transparenten und wasserbindenden Film hinterlĂ€sst. Dieser Film sorgt auf der einen Seite dafĂŒr, dass nicht noch mehr Feuchtigkeit ĂŒber die Haut verloren geht und erhöht auf der anderen Seite die natĂŒrliche Hautfeuchte.

Gerade Menschen mit trockener und gereizter Haut profitieren von diesem Effekt. In den obersten Schichten der Epidermis bindet die HyaluronsĂ€ure große Mengen von Feuchtigkeit, die erst nach Stunden wieder abgegeben wird. Profos sprechen hier von einer hydratisierenden Depotwirkung. Des Weiteren verbindet sich die HyaluronsĂ€ure aus den Cremes mit dem Keratin der Haut. Dies sorgt fĂŒr eine leichte OberflĂ€chenspannung beim Verdunsten der Feuchtigkeit. Dadurch wirkt die Haut insgesamt straffer und kleine FĂ€ltchen werden fast unsichtbar.

HyaluronsĂ€ure kommt im Körper auf natĂŒrliche Weise vor, sodass der Zusatz in den Pflege-Produkten optimal vertragen wird. Mithilfe der HyaluronsĂ€ure findet die Haut ihr natĂŒrliches Gleichgewicht wieder.

Hyaluron-Creme speziell fĂŒr die Augenpartie

Rund um die Augen hinterlĂ€sst der Alltag durch Stress, MĂŒdigkeit und Anspannung als erstes seine Spuren. Somit ist HyaluronsĂ€ure in diesem Bereich das Mittel der Wahl. Da HyaluronsĂ€ure bereits im Glaskörper des Auges vorkommt, sind allergische Reaktionen eher selten. Ein Grund mehr zu Augenmasken, Cremes und Seren zu greifen.

HyaluronsÀure vom Arzt

Einen deutlichen grĂ¶ĂŸeren Effekt als mit Cremen wird durch eine Behandlung beim Arzt erzielt. Der Dermatologe injiziert die HyaluronsĂ€ure direkt unter die Haut. Solch eine Behandlung wird als Mesotherapie bezeichnet. Damit die Einstiche nicht so schmerzhaft sind, wird vorher eine LokalbetĂ€ubung vorgenommen. Bereits nach 2 bis 3 Behandlungen soll die Gesichtshaut frischer, rosiger und praller aussehen. Laut einem Spezialisten soll die Mesotherapie Ă€hnlich wirken wie eine sehr gut formulierte Hylan-Creme.

Lies jetzt im Magazin:  Was ist Hyaluron eigentlich?

Im Gegensatz zur Creme, die nur oberflĂ€chlich wirkt, werden die Filler aus stabilisierter HyaluronsĂ€ure bei der Mesotherapie direkt in die tieferen Hautschichten gespritzt. Die Filler sorgen dafĂŒr, dass Hautvertiefungen aufgefĂŒllt und somit die darĂŒberliegenden Gewebeschichten angehoben werden.  Es werden somit mittlere bis tiefe Falten unterfĂŒttert. Direkt nach der Injektion wird die HyaluronsĂ€ure vom Arzt durch eine sanfte Massage gleichmĂ€ĂŸig in der Dermis verteilt. Je nach Zustand der Haut vor der Behandlung hĂ€lt der Effekt unterschiedlich lange vor.

Hautzone Dauer des Effekts
Lippen und Stirn ca. 6 Monate
Nasolabialfalte 6 bis 9 Monate
Wangen 9 bis 15 Monate

Studien belegen, dass die Haut nach der Mesotherapie mehr Spannkraft bekommt und Allergien treten dank des hauteigenen Stoffs seltener auf. Sicherlich kann es direkt nach der Behandlung zu blauen Flecken und Schwellungen kommen, die meist nach wenigen Tagen wieder abklingen. Die Kosten fĂŒr eine Sitzung mit einer Dauer von 15 bis 30 Minuten liegen bei ca. 250 Euro und werden nicht von den Krankenkassen ĂŒbernommen.

Allerdings muss auch gesagt werden, dass Hyaluronfiller nicht gleich Hyaluronfiller ist. Gerade bei den neuen und modernen Verfahren ist es möglich, dass man Substanzen mit sehr langen Zuckerketten und vielen MolekĂŒlen herstellt. Solch eine hochpotente und monophasische HyaluronsĂ€ure verteilt sich besonders gut im Gewebe, hat einen ausgeprĂ€gten Hebeeffekt und eine langanhaltende Wirkung. Entscheidet man sich fĂŒr eine Hyaluronbehandlung durch den Arzt, sollte man darauf achten, dass der Hyaluronfiller in kontrollierten klinischen Studien bestanden hat.

Ganz neu das Liquidlifting der Haut

Mit dem Liquidlifting können gleich grĂ¶ĂŸere Bereiche verjĂŒngt werden. Die HyaluronsĂ€ure wird dabei vom Dermatologen in die tiefen Schichten der Haut bis auf die Knochen injiziert. Durch fĂ€cherförmige Bewegungen mit der KanĂŒle kann die HyaluronsĂ€ure großflĂ€chig im Gewebe verteilt werden. Das Gesicht erhĂ€lt nach dem Liquidlifting eine jugendliche Form und mehr Kontur. Um das gesamte Gesicht zu straffen werden nur 3 bis 4 Einstichstellen benötigt. Je nach Aufwand liegen die Kosten bei dieser Methode bei ca. 400 Euro.

Lies jetzt im Magazin:  Hanföl fĂŒr die Haare: Heilsame Wirkung?

Der behandelnde Arzt sollte Erfahrung mit den Injektionen haben, denn durch Injektionsfehler kann es zu unschönen und auch belastenden Nebenwirkungen kommen. Bei einer mangelnden Desinfektion sind EntzĂŒndungen keine Seltenheit. Wird der Hyaluronfiller dagegen zu oberflĂ€chig verteilt, dann können sich Knötchen und StrĂ€nge bilden. Spritzt der Arzt dagegen zu viel der begehrten HyaluronsĂ€ure, ist es möglich, dass es zur Bildung der sogenannten ApfelbĂ€ckchen kommt.

HyaluronsÀure zum Einnehmen

Neigt man zu besonders trockener Haut, dann kann man den Effekt der HyaluronsÀure durch die Einnahme von Kapseln und Tabletten deutlich erhöhen. Zahlreiche NahrungsergÀnzungsmittel enthalten neben der HyaluronsÀure auch andere wichtige Bestandteile, welche positiv auf das Aussehen von Haut, NÀgeln und Haaren wirken. Dazu zÀhlen unter anderem

  • Vitamin C
  • Biotin
  • Zink

Zusammenfassung

Bei HyaluronsĂ€ure handelt es sich um einen körpereigenen Stoff, dessen Produktion im Laufe des Lebens StĂŒck fĂŒr StĂŒck nachlĂ€sst. Möchte man sich nicht mit Falten und dergleichen abfinden, kann man dem Körper Hyaluron auf verschiedene Weise zufĂŒhren. Am kostspieligsten aber auch am effektivsten sind die Mesotherapie und das Liquidlifting durch einen qualifizierten Dermatologen.

Die hÀufigsten Fragen / FAQ

💩 Was bewirkt HyaluronsĂ€ure im Gesicht?

HyaluronsÀure zieht in die Haut ein und bindet dort Wasser, wodurch die Haut an Feuchtigkeit dazu gewinnt.

💉 Wie wirkt Hyaluron am besten?

Je nach Anwendungsbereich wirkt HyaluronsÀure am besten als Injektion. Diese wird direkt unter die Haut gespritzt und hat damit mehr Wirkung als oberflÀchlich als Creme beispielsweise.

☠ Wie gefĂ€hrlich ist HyaluronsĂ€ure?

Aus medizinischer Sicht sind keine Nebenwirkungen bekannt, allerdings kann es vor allem bei Injektionen zu Hautrötungen oder Überreaktionen kommen.

💧 Kann die Haut Hyaluron aufnehmen?

Ja, die Haut kann Hyaluron aufnehmen, allerdings nur oberflÀchlich. Möchte man z.B. ein pralleres Hautbild erzielen, muss die HyaluronsÀure bis zur Lederhaut injiziert werden.

Artikelbild: © Rido81 / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ihr Feedback ist uns sehr wichtig!
  • JaNein
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top