gz warum du dich oefter umarmen lassen solltest 360844300

Warum Du Dich öfter umarmen lassen solltest

Umarmungen bereichern unseren Alltag und geben uns WĂ€rme sowie das GefĂŒhl von Geborgenheit und Liebe. Doch wie viele Umarmungen sind fĂŒr ein erfĂŒlltes Leben wirklich notwendig?

Das persönliche Verlangen nach einer Umarmung

In den USA stellt das in die Arme nehmen eine Willkommensgeste dar, die hĂ€ufig praktiziert wird. Andere Kulturen begrĂŒĂŸen Freunde, Familienmitglieder und Bekannte meist mit einem KĂŒsschen auf die Wange oder den Mund, einer Verbeugung oder einem Handschlag. Die HĂ€ufigkeit des Umarmens ist nicht nur vom Kulturkreis abhĂ€ngig. Ebenso bedeutsam erweist sich die vorliegende Situation, soziale Beziehung sowie Sympathie zum GegenĂŒber.

Auch Kindheitserfahrungen haben einen Einfluss darauf, ob wir uns spÀter gerne in die Arme nehmen lassen, oder dies lieber vermeiden. Personen, die in der Kindheit weniger WÀrme und Zuneigung erfahren haben, umschlingen sich im Erwachsenenalter seltener. Das liegt daran, dass ein in den Arm nehmen oftmals als unangenehm oder unangebracht empfunden wird.

Umarmen kann die Selbstliebe verbessern

Es gibt Tage, an denen wir uns selbst kritisch gegenĂŒberstehen. Besonders in diesen Zeiten ist die Zuneigung anderer Menschen wichtig. Wirst Du umarmt, fĂŒhlst Du Dich angenommen und geliebt. Dadurch lernst Du Dich so zu akzeptieren und mögen, wie Du bist und steigerst Deine Selbstliebe.

Aufgrund des aktuellen Social Distancings kann es problematisch sein, einen anderen Menschen zu umarmen. Lebst Du allein, umschlinge Dich zur Abwechslung einmal selbst. Auch die Selbst-Umarmung kann einen positiven Effekt auf Deinen Körper haben.

Mit Umarmungen eine verletzte Seele heilen

EnttĂ€uschungen, Verletzungen und schlechte Erfahrungen sind belastend. Wurdest Du seelisch stark verletzt, solltest Du die Umarmungen Deiner Familie und Freunde annehmen. Das in den Arm nehmen spendet Trost, MitgefĂŒhl, Liebe und zeigt VerstĂ€ndnis. Dadurch wird es Dir wahrscheinlich leichter fallen, negative Ereignisse zu verarbeiten und den Tag bald wieder mit einem LĂ€cheln zu beginnen.

Zur Infektabwehr in den Arm nehmen

Stress im privaten Bereich oder bei der Arbeit fĂŒhrt oftmals dazu, dass unser Immunsystem schwĂ€chelt. Menschen, die hĂ€ufig Ärger haben und hohen Belastungen ausgesetzt sind, erkranken daher schneller. Ein regelmĂ€ĂŸiges Umarmen kann Dir dabei helfen, den Stress im Alltag besser zu verarbeiten und Dein Immunsystem aufrechtzuerhalten, oder zu verbessern.

In einer 14-tÀgigen amerikanischen Studie, mit mehr als 400 Teilnehmern, wurde der Effekt von Umarmungen untersucht. Es hat sich gezeigt, dass ein Umarmen einen positiven Effekt auf das Immunsystem hat. Deshalb kann Umschlingen ErkÀltungen vorbeugen oder den Verlauf von Infekten abmildern.

In den Arm nehmen kann inspirieren

Bist Du ein KĂŒnstler und suchst nach einer guten Inspiration, umarme andere Menschen hĂ€ufiger, oder lasse Dich in den Arm nehmen. Auch beim Lösen von Problemen kann das Umschlingen helfen. Dekorierst Du gerade Deine Wohnung um, teste die positive Wirkung von Umarmungen gleich aus. Das DrĂŒcken einer anderen Person befreit Deinen Kopf und schenkt Dir Platz fĂŒr kreative Gedanken und tolle Ideen.

Mit Umarmungen mehr GlĂŒck empfinden

FĂŒhlst Du Dich traurig, alleine und unglĂŒcklich, lass Dich umarmen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Umarmen GlĂŒckshormone freisetzt. Deshalb solltest Du Dich hĂ€ufiger in den Arm nehmen lassen oder selbst umarmen. Danach wirst Du feststellen, dass Du Dich noch glĂŒcklicher und ausgeglichener fĂŒhlst, und Dein Leben deshalb noch mehr genießen kannst.

In den Arm nehmen kann Ängste lösen oder reduzieren

Bei Angst und Panik kann eine Umarmung helfen. Das liegt daran, dass diese Form des Körperkontakts beruhigend und entspannend wirkt. Auf diese Weise gelingt es meist die Angst oder Panik schneller abzubauen. Auch vorbeugend kann das Umarmen Ängste reduzieren. Deshalb ist ein in den Arm nehmen vor PrĂŒfungen oder VorstellungsgesprĂ€chen sinnvoll.

Schmerzen mit Umarmungen vermindern

Umarmst Du andere Menschen oder wirst umarmt, schĂŒttet Dein Körper Oxytocin aus. Oxytocin ist ein Bindungshormon, welches sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden auswirkt. Deshalb ist es möglich, dass Du nach dem DrĂŒcken einer Person weniger Schmerzen wahrnimmst. Bei einigen Menschen gehen die Beschwerden nach dem gegenseitigen Umarmen sogar komplett weg. Du kannst die Wirkung von Körperkontakt bei den nĂ€chsten Kopf-, Zahn- oder Gliederschmerzen ausprobieren und so sehen, welchen Einfluss Umarmungen auf dein Leben nehmen.

Laut einer Studie blockiert Oxytocin die Weiterleitung von Reizen. Daher wird bei Umarmungen eine schmerzhemmende Wirkung erreicht.

Mit Umarmungen Beziehungen verbessern

Beim in den Arm nehmen entsteht ein positives und inniges GefĂŒhl. Dadurch, dass Du diese Emotion mit einer anderen Person teilst, bildet sich ein GefĂŒhl von Zusammengehörigkeit. Daher solltest Du neben Deinem Partner auch Freunde, Familienmitglieder und Bekannte regelmĂ€ĂŸig umarmen. Auf diese Weise wissen andere Menschen, dass Du diese schĂ€tzt und gerne bei Dir hast.

Die drei schönsten Arten der Umarmung

Wenn Menschen sich vorstellen eine andere Person zu drĂŒcken, denken diese meist an eine feste Umarmung. Diese wird mit beiden Armen ausgefĂŒhrt und dauert wenige Sekunden bis hin zu Minuten. Doch neben der klassischen Weise einen anderen Menschen zu umschlingen, gibt es auch folgende Arten Körperkontakt zu haben:

  • Seitenumarmung
  • DrĂŒcken von hinten
  • Drehumarmung

Das seitliche DrĂŒcken wirst Du oft bei Freunden und Bekannten sehen. Um von der Seite zu umarmen, nimmst Du in der Regel eine sitzende Position ein. Bei dieser befindest Du Dich direkt neben einem Menschen. Im Rahmen der Seitenumarmung rĂŒckst Du nĂ€her zur anderen Person und legst einen Arm um diese. Wenn Du möchtest, kannst Du auch Deinen Kopf auf die Schulter der Person legen und auf diese Weise mehr WĂ€rme und Geborgenheit ausstrahlen.

Ein Umschlingen von hinten wird meist von Paaren oder engen Freunden praktiziert. Die HĂ€nde der umarmenden Person befinden sich dabei meist auf der Höhe der HĂŒfte des GegenĂŒbers. Der Kopf des von hinten kommenden Menschen liegt oft auf der Schulter des Partners oder Freundes.

Drehumarmungen sind bei Familienmitgliedern und Paaren weit verbreitet. Üblicherweise fĂŒhren Menschen, die sich eine lĂ€ngere Zeit nicht gesehen haben eine leidenschaftliche und emotionale Umarmung aus. Bei einer Drehumarmung rennen zwei Menschen oftmals aufeinander zu, umarmen und drehen sich leicht. Manchmal wird bei dieser besonderen Art der Umarmung auch ein Mensch in die Luft gehoben, um der großen Freude Ausdruck zu verleihen sich endlich wiederzusehen.

Im Rahmen einer Studie hat sich gezeigt, dass rechtsseitiges DrĂŒcken am beliebtesten ist. Wie andere Menschen umarmen hĂ€ngt oftmals von deren FĂŒĂŸig- und HĂ€ndigkeit ab. Auch das Geschlecht und die Stimmung entscheiden ĂŒber die AusfĂŒhrung einer Umarmung.

Zusammenfassung

Umarmst Du andere Menschen oder wirst umarmt, kann dies eine positive Wirkung auf Geist und Körper haben. Du kannst mit einem regelmĂ€ĂŸigen in den Arm nehmen Deine AbwehrkrĂ€fte verbessern und sogar Schmerzen reduzieren. Ebenso ist es möglich nach dem Körperkontakt ein starkes GefĂŒhl von GlĂŒck und Liebe wahrzunehmen.

Quellen und weiterfĂŒhrende Links

Artikelbild: everest comunity / Bigstock.com

Ähnliche BeitrĂ€ge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert