gz corona warum homoeopathie nicht hilft 196766881

Corona-Virus: Warum Homöopathie nicht hilft

Immer mehr Menschen fragen sich, ob man denn mit Homöopathie nicht gegen das Corona-Virus vorgehen kann. Leider ist dies nicht möglich, so die Aussage der Ärztin Dr. Natalie Grams. Sie ist der Meinung, dass in der aktuellen Lage der Pandemie nur eine wissenschaftlich basierte Medizin nĂŒtzlich sein kann.

Homöopathische Globuli gegen Corona?

Viele Homöopathen empfehlen ihren Patienten auf Nachfrage wegen der Angst vor einer Infektion durch den Corona-Virus das Globuli Arsenicum Album C30. Glaubt der oben genannten Ärztin, dann hat diese Globuli leider keine Wirkung.

Bei Arsenicum Album handelt es sich um Arsen, einem Gift in einer sehr stark verdĂŒnnten Potenz. Man kann damit keine Wirkung erzielen, somit ist die Einnahme praktisch nutzlos.

Außerdem ist es grob fahrlĂ€ssig von den Homöopathen, wenn sie das Globuli empfehlen, aber nicht auf die anderen Sicherheitsstandards, wie zum Beispiel regelmĂ€ĂŸiges HĂ€ndewaschen, hinweisen.

Welche alternativen Behandlungen gegen Covid-19 gibt es noch?

Schaut man sich genauer um, wird man auf eine Reihe von solchen alternativen Behandlungsmethoden stoßen. Doch alle haben eins gemeinsam – sie wirken nicht. Man hört und liest nicht selten von

  • einem Löschen der Zellinformationen – quasi dem Reset des Virus,
  • von PrĂ€paraten mit Holunderextrakt und Schwarzer Johannisbeere,
  • von BĂ€rlauch,
  • von Virenschutzsymbolen, die man sich auf die Haut malt.
Lies jetzt im Magazin:  Tampons mit CBD: Lindert Hanföl Regelschmerzen?

Diese und andere Tipps sind nicht nur wirkungslos, sondern auch vollkommen bizarr.

Warum glauben die Menschen an solche Dinge?

Die Antwort ist einfach – man möchte einfach selbst etwas tun und nicht warten, bis die Forschung etwas auf den Markt bringt. Vielfach steckt auch eine große Portion GutglĂ€ubigkeit dahinter oder auch das Ausnutzen von Notsituationen. Nicht selten hört man von Menschen, die Globuli schlucken mit dem Argument, es kann ja nicht schaden. Dabei verzichten sie dann vollkommen auf das wichtige HĂ€ndewaschen und auf das Abstand halten. Und schon schadet es ihnen.

Worin liegt der Unterschied zwischen Naturheilkunde und Homöopathie?

Hier gibt es einen großen Unterschied. Bei der Homöopathie werden Wirkstoffe so stark verdĂŒnnt, dass dieser nicht mehr wirken kann. Das Gute daran ist nur, dass er auch nicht schadet.

Die Naturheilkunde geht hier einen vollkommen anderen Weg, denn aus der Natur kommen viele heilende Wirkstoffe, die man nutzen kann. Man denke hier nur an den Fingerhut, der Herzglykoside enthÀlt. Diese können bei einer HerzschwÀche erfolgreich verabreicht werden. Somit ist die Naturheilkunde sinnvoll. Man denke hier nur an Hildegard von Bingen.

Kann Homöopathie bei einer Pandemie ĂŒberhaupt helfen?

Die klare Antwort ist hier ein „NEIN“. Viel mehr ist es gefĂ€hrlich den Menschen einzureden, dass sie keine wissenschaftliche basierte Medizin benötigen, um die Pandemie rund um Covid-19 zu ĂŒberstehen. Leider gibt es auch immer noch Menschen, die behaupte, dass es die Corona-Viren gar nicht gĂ€be oder sie verharmlosen das Virus und vergleichen es mit einer Grippe.

SelbstverstĂ€ndlich kommt der Körper mit ca. 80 % aller Erkrankungen alleine klar. Bei diesen 80 % wird auch eine Corona-Infektion glimpflich verlaufen. Was aber ist mit den restlichen 20 %? Wenn die SelbstheilungskrĂ€fte nicht ausreichen, muss man auf Medizin zurĂŒckgreifen.

Lies jetzt im Magazin:  Abnehmen mit Hanföl - fĂŒr DiĂ€ten geeignet?

Es geht dabei nicht darum, einen schweren Verlauf zu mindern, sondern vielmehr darum, dass man eine Verantwortung gegenĂŒber anderen hat, die man möglichst nicht anstecken sollte.

Reichen die SelbstheilungskrÀfte des Körpers nicht aus?

Es gibt Krankheiten, da reichen die SelbstheilungskrĂ€fte vollkommen aus. Auch Sport dient als Vorbeugung sich gegen Infekte zu schĂŒtzen und seine AbwehrkrĂ€fte zu stĂ€rken. Sicherlich kann sich der Körper dann auch besser gegen das Corona-Virus zur Wehr setzen. Dies alles hat aber nichts mit Homöopathie zu tun. Ganz wichtig ist, dass es eben auch Krankheiten gibt, da reichen die SelbstheilungskrĂ€fte definitiv nicht aus.

Was macht Hoffnung, wenn es die Homöopathie nicht ist?

Hierzu sagt die Ärztin ganz deutlich, dass sie Hoffnung darin sieht, dass gerade in der Corona-Krise die Wissenschaft nötig ist. Dabei geht es nicht nur um die Erforschung von neuen Medikamenten oder Impfstoffen, sondern auch um die Notfall- und Intensivmedizin. Sanfte Methoden oder Placebo-Effekte sind hier vollkommen fehl am Platz.

Hoffnung bedeutet in dieser schweren Zeit fĂŒr die genannte Ärztin, dass Wissenschaftler aus der ganzen Welt zusammenarbeiten und dass sich die Politik auch an die Empfehlungen der Wissenschaft hĂ€lt. Wichtig ist aber auch, dass sich immer mehr Menschen an diese Empfehlungen halten und

  • sich gesund ernĂ€hren,
  • Abstand halten,
  • regelmĂ€ĂŸig die HĂ€nde waschen.li>

Keine Hilfe bei Covid-19 durch homöopathische Arzneimittel

Dies ist ein richterlich bestĂ€tigter wissenschaftlicher Sachstand zum Thema. Dennoch vertrauen immer mehr Menschen nicht nur den wissenschaftlichen Belegen, sondern auch den Anwendererfahrungen von Anderen. Viele Menschen wĂŒrden ein homöopathisches Arzneimittel bei der Sars-CoV-2-Pandemie verwenden, wenn es in der Vergangenheit bereits bei einer anderen Epidemie nachweisbare Erfolge gĂ€be. Dies hat eine Umfrage ergeben, die von dem Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) in Auftrag gegeben wurde.

Lies jetzt im Magazin:  5 Pflanzen außer Cannabis, die Cannabinoide enthalten

Zusammenfassung:

Covid-19 mit einem homöopathischen Mittel zu bekĂ€mpfen ist nach Ansicht von Ärzten nicht möglich. Gerade bei einer Pandemie wie Covid-19 reichen die SelbstheilungskrĂ€fte des Menschen nicht aus, um erfolgreich die Erkrankung zu bekĂ€mpfen. Viel wichtiger sind die festgelegten Hygienestandards und im Notfall auch die Konsultation eines Arztes.

Die hÀufigsten Fragen / FAQ

💡 Was ist Corona?

Corona wird der neuartige Virus SARS-CoV-2 genannt, der seit ca. Ende 2019/ Anfang 2020 eine weltweite Pandemie ausgelöst hat.

💊 Welche Globuli helfen bei Corona?

Nach aktuellem Wissensstand helfen homöopathische Mittel, wie z.B. Globuli, nicht bei einer Corona-Infektion.

đŸŒ± Welche Naturmittel gibt es bei einer Covid19-Infektion?

Es gibt zwar immer wieder GerĂŒchte, die manche Lebensmittel oder Mittel als alternative Medizin gegen das Virus betiteln, allerdings gibt es bisher keine Naturmittel gegen das Virus.

đŸ€’ Was kann man tun bei einer Corona-Infektion?

Insgesamt sollte man auf gewisse Dinge achten: Sich gesund ernĂ€hren, sich ausruhen, Abstand zu Anderen halten, regelmĂ€ĂŸig die HĂ€nde waschen. Bei einer leichten Infektion reicht dies aus, sollte die Infektion stĂ€rker sein und sie z.B. Fieber haben können fiebersenkende Medikamente gegeben werden.

Quellen und weiterfĂŒhrende Links

Artikelbild: ChamilleWhite / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ihr Feedback ist uns sehr wichtig!
  • JaNein
Entspricht einer Bewertung von 4.8 / 5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top