Winterzeit – CBD-Tee-Zeit?

gz cbd tee 39XA8ZC

Faktencheck

  • CBD-Tee ist eine tolle Möglichkeit, die Vorteile von CBD auf entspannende, leckere und aromatische Weise zu genießen, ohne berauschend zu wirken.
  • Problemlos kann CBD-Tee heiß oder kalt getrunken werden und ist damit eine gute Wahl für jede Tageszeit.
  • Terpene sorgen für das individuelle Tee-Aroma und ihr Duft kann sich positiv auf dein Gemüt auswirken.

Winterzeit = Teezeit! In den letzten Jahren waren es Sorten wie Matcha und Mate, die uns als Neuankömmlinge unsere Gaumen erfreut haben. Heute erobert CBD-Tee den Markt. Kein Wunder, soll er doch wie kaum ein anderer Tee zu Entspannung und Gesundheit beitragen – Cannabinoide aus der Tasse quasi.

Unter CBD-Tee versteht man eine Mischung aus Hanfblüten und Hanfblättern, die zumeist noch mit diversen wohltuenden, aromatischen Kräutern versetzt ist. CBD (Cannabidiol) ist einer der wichtigsten natürlichen Wirkstoffe von Hanf. Es wird in den Blüten der Pflanze angereichert. Wir verraten, wie CBD-Blütentee wirkt und wie du ihn am besten genießt. Oftmals wird CBD-Tee auch als Hanftee bezeichnet, wobei der CBD-Gehalt im Hanftee etwas niedriger ist, als im CBD-Tee.

Was ist CBD-Tee?

CBD-Tee ist eine Art Kräutertee, der Cannabidiol (CBD) enthält. CBD ist eine Verbindung, die in der Cannabispflanze vorkommt und die eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bieten soll. Im Gegensatz zu THC, dem anderen Hauptbestandteil von Cannabis, hat CBD keine psychoaktiven Wirkungen. Das bedeutet, dass du alle potenziellen Vorteile von CBD genießen kannst, ohne den Rausch zu erleben, der mit dem Konsum von Marihuana verbunden ist.

CBD-Tee kann entweder aus CBD-reichen Hanfblüten oder CBD-Öl hergestellt werden. Doch vorher muss das CBD, welches bereits als relativ wirkungslose Carboxylsäure (CBDA) im Nutzhanf enthalten ist, aus der Blüte gelöst werden. Die Teeblätter werden mit CBD aufgegossen und dann in heißem Wasser eingeweicht, um die Inhaltsstoffe zu extrahieren.

CBD kann den üblichen Tees zugesetzt werden, manche Leute fügen ihrem CBD-Tee noch Milch oder Honig hinzu, um den Geschmack zu verbessern, aber das ist völlig freiwillig. Aufgrund seiner möglichen gesundheitlichen Vorteile ist CBD-Tee in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Wenn du auf der Suche nach einer leckeren und entspannenden Art bist, CBD zu konsumieren, dann ist CBD-Tee vielleicht genau das Richtige für dich.

Verschiedene Formen von CBD-Tee

Tee ist eines der beliebtesten Getränke auf der ganzen Welt, und es ist fast unmöglich, eine Person zu finden, die nicht weiß, was Tee ist. Aber was genau ist CBD-Tee? Nun, CBD-Tee ist im Grunde ein Tee, der verschiedene Konzentrationen von CBD enthält. Dieses Produkt gibt es in verschiedenen Formen und aromatischen Geschmacksrichtungen:

  • Teebeutel (Eine der beliebtesten und bequemsten Arten, Tee zu konsumieren: Die verschiedenen Hersteller fügen bei Teebeuteln Hanfknospen und -blätter hinzu)
  • Kräutermischungen (diese bestehen aus einer Vielzahl von Mischungen, die CBD-Blüten und andere natürliche Inhaltsstoffe kombinieren)
  • DIY-Tees (handgemachte CBD-Tees mit wasserlöslichem CBD, CBD-Öl oder-Tinktur oder CBD-Blüten)

CBD-Tee, Hanftee, Cannabistee, Marihuanatee …. alles ein und dasselbe?

CBD-Tee, Hanf-Tee, Cannabis-Tee, Marihuana-Tee – bei so vielen Optionen auf dem Markt kann es schwer sein, sich für eine zu entscheiden. Und sind sie überhaupt alle gleich? Die Antwort lautet: nicht ganz.

Alle diese Tees werden aus der Hanfpflanze, genauer gesagt Nutzhanf hergestellt, aber sie unterscheiden sich in ihrem CBD-Gehalt. CBD (oder Cannabidiol) ist eine Verbindung, die in der Cannabispflanze vorkommt und zahlreiche gesundheitliche Vorteile haben soll. Hanf- und Cannabistee enthält in der Regel eine niedrigere Konzentration an CBD und wird aus den jungen Nutzhanf-Blüten & Blättern hergestellt, während CBD-Tee in der Regel eine höhere Konzentration enthält (ca. 2 – 4 %) und aus den älteren Nutzhanf-Blüten und Blättern hergestellt wird. Hanf- und Cannabistee ist reich an Vitaminen, Mineralien und Chlorophyll, CBD-Tee hingegen ist reich an Antioxidantien.

Marihuana-Tee wird aus den Hanfblättern und Blüten der Cannabispflanze hergestellt und enthält in der Regel eine hohe Konzentration von THC (Tetrahydrocannabinol), der psychoaktiven Substanz, die das „High“ verursacht, das mit dem Konsum von Marihuana verbunden ist.

Obwohl alle diese Tees von der gleichen Pflanze stammen, unterscheiden sie sich in ihrer Wirkung und sollten entsprechend ausgewählt werden.

Was bringt der Konsum von CBD Tee?

CBD soll eine Vielzahl von potenziellen gesundheitlichen Vorteilen haben. Darunter die Verringerung von Angstzuständen, die Linderung von Schmerzen und auch eine schlaffördernde Wirkung wird ihm nachgesagt.

Im Gegensatz zu THC, dem anderen Hauptbestandteil von Cannabis, ist CBD nicht psychoaktiv und erzeugt keinen Rausch, weshalb es als natürliches Heilmittel für verschiedene Krankheiten immer beliebter wird. In Form von Tee konsumiert, wird CBD relativ langsam vom Körper aufgenommen, was bedeutet, dass seine Wirkung mehrere Stunden lang anhalten kann.

Außerdem kann die beruhigende Wirkung von CBD-Tee dazu beitragen, ein Gefühl des Wohlbefindens und der Entspannung zu vermitteln.

Wenn mehr Forschung über CBD betrieben wird, werden hoffentlich noch mehr gesundheitliche Vorteile entdeckt werden. Bis dahin bleibt CBD-Tee jedoch eine beliebte Wahl für natürliches Wohlbefinden.

Ausgleich zum stressigen Alltag

Wenn es dir wie den meisten Menschen geht, ist dein Alltag voller Stressfaktoren. Von Arbeits-Terminen bis hin zu familiären Verpflichtungen kann es schwer sein, einen Moment der Ruhe zu finden. Aber was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, einen ausgeglicheneren Lebensstil zu führen?

CBD-Tee könnte die Antwort sein, nach der du suchst. Der aus Hanfblättern und Blüten der Hanfpflanze hergestellte CBD-Tee bietet eine natürliche Möglichkeit, Stress abzubauen und sich zu entspannen. Im Gegensatz zu anderen CBD-Formen, wie Ölen und Esswaren, ist CBD-Tee nicht berauschend, so dass du ihn zu jeder Tageszeit genießen kannst, ohne dich schläfrig oder beeinträchtigt zu fühlen. Wenn du also nach einer Möglichkeit suchst, mehr Ausgeglichenheit in dein Leben zu bringen, probiere CBD-Tee. Er könnte genau die richtige Lösung sein.

Entspannende Wirkung des CBD-Tees

Es gibt nur wenige Dinge, die angenehmer sind als eine Tasse Tee, und CBD-Tee ist da keine Ausnahme. Diese Teesorte wird aus den Blättern und Blüten der Hanfpflanze hergestellt und soll eine ganze Reihe von potenziellen gesundheitlichen Vorteilen haben. Einer der wichtigsten Vorteile von CBD-Tee ist seine entspannende Wirkung.

Das liegt am CBD, einer Verbindung, die Ängste abbauen und Entspannung fördern soll. Darüber hinaus enthält Hanftee noch eine ganze Reihe anderer Inhaltsstoffe, die zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit beitragen können und schlaffördernd wirken sollen. Hanftee ist zum Beispiel reich an Antioxidantien und essentiellen Fettsäuren, die beide wichtig für ein gesundes Immunsystem sind. Wenn du dich also das nächste Mal entspannen willst, greif zu einer Tasse Hanftee. Vielleicht ist es genau das, was du brauchst.

Hat CBD-Tee Nebenwirkungen?

CBD-Tee ist eine beliebte Möglichkeit, die Vorteile von CBD zu genießen, aber manche Menschen machen sich Sorgen über ihre Sicherheit. Obwohl CBD im Allgemeinen gut verträglich ist und als sicher gilt, kann es einige Nebenwirkungen verursachen, wie Durchfall, Müdigkeit und Appetitlosigkeit. Außerdem kann CBD mit anderen Medikamenten in Wechselwirkung treten.

Deshalb ist es wichtig, dass du mit deinem Arzt sprichst, bevor du CBD in deine Routine aufnimmst. CBD-Tee ist jedoch eine einfache und bequeme Möglichkeit, CBD in deinen Alltag einzubauen, und die meisten Menschen finden, dass die Vorteile die Risiken überwiegen.

Richtig zubereiten

CBD-Tee ist eine tolle Möglichkeit, die Vorteile von CBD auf entspannende und leckere Weise zu genießen. Bei der Zubereitung deines Tees gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. Du solltest 1-2 Teelöffel Tee mit ca. 250 – 400 ml heißem Wasser aufgießen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass du ihn mit 80 – 100° Celsius heißem Wasser aufgießen solltest und je nach Intensität 5 – 10 Minuten ziehen lässt.

Zum Schluss fügst du Milch oder Sahne und Süßstoff nach Geschmack hinzu. Mit ein paar einfachen Tipps kannst du eine köstliche und wohltuende Tasse CBD-Tee genießen. Außerdem findest du CBD-Tee in verschiedenen Geschmacksrichtungen, mit unterschiedlichen Aromen.

Da CBD fettlöslich ist, kann sich dessen volle Wirkung erst in der Kombination mit Fetten – etwa Ölen, einem Teelöffel Butter oder verschiedenen Milchsorten – gänzlich entfalten.

Wie viel CBD-Tee sollte ich am Tag trinken?

CBD-Tee ist eine tolle Möglichkeit, die Vorteile von CBD auf köstliche und bequeme Weise zu genießen. Aber wie viel Tee solltest du am Tag trinken? Das hängt von einigen Faktoren ab, darunter dein Gewicht, deine Verträglichkeit von CBD und deine persönlichen Ziele. Ein guter Ausgangspunkt ist, eine Tasse Tee pro Tag zu trinken.

Wenn du feststellst, dass du CBD gut verträgst und deinen Konsum steigern möchtest, kannst du die Menge, die du täglich trinkst, langsam erhöhen, bis du deine gewünschte Dosis erreicht hast. Denke daran, dass jeder Mensch anders ist und es daher keine „richtige“ Menge gibt, die du zu dir nehmen solltest.

Höre einfach auf deinen Körper, passe deine Einnahme entsprechend an und genieße die breite Palette von Wirkstoffen und Aromen.

Welche Inhalte besitzt ein CBD-Tee?

CBD erhöht die mentale Wachsamkeit – genau wie Koffein im Kaffee. CBD-Tee kann entweder aus CBD-reichen Hanfblüten oder CBD-Öl hergestellt werden. Hauptinhaltsstoff von hochwertigen CBD-Tees ist der Wirkstoff CBDA.

Der Tee kann auch mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen aromatisiert werden, je nach Geschmack. CBD Blüten aus Bio-Hanf enthalten reichlich Vitamine, Chlorophyll, Terpene, Flavonoide und andere Cannabinoide wie CBG.

Bei Tee mit zugesetztem CBD-Extrakt wird dir der Anteil häufig auf der Verpackung angezeigt und liegt üblicherweise bei 2 – 4 % CBD. Beachte aber dabei, dass nicht der gesamte Gehalt an CBD freigesetzt wird in einem Tee. Je länger der Hanftee zieht, desto höher wird allerdings auch der freigesetzte CBD-Anteil.

WC#1445#MOD#19.11.2022#PUB#19.11.2022#AMK##CAT#CBD#TAG##

Die häufigsten Fragen / FAQ

Für was ist CBD Tee gut?

CBD-Tees können diese Wohlfühl-Effekte verdoppeln, denn CBD-Produkten wird nachgesagt, Stress zu lindern, bei Schmerzen und Krämpfen zu helfen und sie sollen sogar Ängste auflösen.

Ist CBD-Tee legal?

Die Gesetzeslage in Deutschland besagt klar, dass CBD-Tees, deren THC-Gehalt unter 0,2 % liegt, legal sind. Wichtig ist aber, dass du dich immer genau informierst, was aktuell Sache ist und falls du im Ausland bist, wie dort die Bestimmungen sind.

Kann man CBD jeden Tag nehmen?

Die empfohlene Tagesdosis CBD liegt je nach Verwendungszweck bei zwischen 10 und 200 Milligramm. Nach Bedarf können auch noch größere Mengen verwendet werden, halte aber besser Rücksprache mit deinem Arzt.

Kann man Hanftee jeden Tag trinken?

Den Tee regelmäßig - also täglich - zu trinken, kann auf jeden Fall sinnvoll sein, denn Hanftee wird, wie vielen anderen Tees auch, eine entgiftende, beruhigende, entspannende Wirkung nachgesagt.
  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ihr Feedback ist uns sehr wichtig!
  • JaNein

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Inhalte auf unserer Webseite keine Heilversprechen beinhalten und auch keine Erfolgsgarantie gewähren können. Die Inhalte dienen der neutralen Information sowie der Weiterbildung. Unsere Beiträge können, trotz sorgfältiger Recherche und prüfen aktueller Studien, keine fachliche Beratung durch einen Arzt ersetzen. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Krankheiten immer den Arzt oder Apotheker.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top